Elefantenblog



Unterrichtsmaterialien

www.zaubereinmaleins.de









------------------------


Tagebuch eines

2. Schuljahres


3. Schuljahres



4. Schuljahres





GÄSTEBUCH







 









------------------------

Unsere Stille-Musik:



Loreena McKennitt
"The book of secrets"

-------------------------



Unsere Themen im

4. Schuljahr:


..............

.............

Brücken & Türme

NRW

Deutschland

Europa

Hinter verzauberten Fenstern

Arktis und Inuit

Strom

Zauberlehrling

Tiere

Sommernachtstraum

Mittelalter

Fahrrad & erste Hilfe





















-------------------------



 

Förderverein
unserer
Schule



------------------------










SCHADE, schon vorbei:

Im März 2006
(6.03-11.03)
führte unsere
gesamte Schule
ein
einwöchiges
ZIRKUS PROJEKT
mit dem
Zirkus Sperlich
durch!!!






 








 
2017
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
 010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031   
Shoutbox

Captcha Abfrage



Hans
Hallo Peter :einhorn: :einhorn: :einhorn: :ele2: :ele2: :ele2: :ele2: :ele2: :schaf: :schaf: :schaf: :schaf: :schaf: :schaf: :klatschen: :klatschen: :klatschen:
24.11.2011-8:25
B.R.
Hallo Elefanten.
Die steinalten Elternvertreter kümmern sich bereits um ein Treffen. Ihr hört von uns. :klatschen: :ele2:
1.2.2011-20:39
Lena
Es ist schön sich an die alten Dinge erinnern zu können. Die Zeit mit euch war super :cool: :danke:
31.10.2010-13:12
sabrina
hallo :weinen: :weinen: :traurig: :traurig:
20.6.2010-14:59
Bilal Omeirat
Hallo!
Wie geht es euch nach langer Zeit.Ich vermisse euch auch sehr, vieleicht könnten wir ein treffen veranstalten ich würde mich sehr freuen und Olivia hier meine Email (Balboo@hotmail.de :D) viel spass noch.
20.11.2009-14:46
Olivia
Hey ich bins nochmal.
Jede Woche schau ich mir den Blog an.Ich sehe nichts von euch wo bleibt ihr?Ich vermisse euch alle :weinen: Ich habe jetzt am 18.11 eine Klassenfeier und werde euch vermissen da das immer witzig mit euch war.Schreibt mir mal meine email adresse ist im Gästebuch----------tschüß :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :weinen: :wirr: :ele2:
14.11.2009-21:37
olivia wrobel
liebe klasse,
ich hoffe ihr hattet einen guten rutsch ins neue jahr.da ich keine zeit hatte ins internet zu gehen schreibe ich euch erst heute diese nachricht!!! :ele2: ich habe das zwar oft geschrieben aber ich kann es nur hier loswerden ich vermisse euch alle!!!! PS:wenn ihr wieder mal hier auf die seite geht schreibt mal ins gästebuch
6.1.2009-18:55
............
das ist ein toller blog es gibt sehr lustige sachen das ist toll!!!!! :danke: :danke: :danke: das ihr das gemacht habt :ele2: :engel1: :weinen: die klassengemeinschaft war bestimmt stark
25.12.2008-23:32
olivia wrobel
ich habe in dieser woche noch vor den ganzen blog aanzuscheuen das kann glaube ich mehr als eine std. dauern aber dann wissen wir das wir mehr als viel geleistet haben

viele gruesse eure olivia


PS:ich habe hier auf dem PC kein scharfes "s" und kein ae ue & oe
25.12.2008-23:29
olivia wrobel
frohe weihnacchten und einen guten rutsch ins neue jahr.

eure olivia

PS:ich vermisse euch alle! :weinen: :weinen: :weinen: :weinen:


25.12.2008-23:26

Einträge ges.: 804
ø pro Tag: 0,2
Kommentare: 258
ø pro Eintrag: 0,3
Online seit dem: 10.09.2005
in Tagen: 4366
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
 
Die Idee


Auf der Suche nach Alternativen zum Computer als bloßes Spielwerkzeug entstand die Idee, mit den Kindern einer Grundschulklasse eine eigene Internetseite zu gestalten. Die Zielsetzung und Motivation war vielfältig.
Zum einen sollten die Kinder das Internet als interaktive Handlungszone mit allen Gefahren, aber auch den zahlreichen positiven Seiten und Eigenschaften kennen lernen.
Zum anderen bietet die Gestaltung einer eigenen Homepage die Möglichkeit, Kinder an die Text- und Bildbearbeitung heranzuführen, ihre Schreib- und Lesemotivation zu wecken und zu erhöhen.
Kreativität und technisches Geschick werden bei der Umsetzung gleichermaßen geschult.
Hinzu kommt der Faktor zur Aufnahme von unterschiedlichsten Kontakten, zur Filterung der Reaktionen auf die Seite und zum steten Reagieren auf genau diese Reaktionen der Seitenbesucher.

Das Schreiben und Malen über das eigene Schulleben informiert nicht nur die Eltern der Klasse, die Eltern der Schüler anderer Klassen, sondern bietet die Chance einer immer wieder nachlesbaren Chronik des eigenen Lernens.
Das Geschriebene kann später nachgelesen und somit auch beständig reflektiert werden.
Geschult wird neben den Fähigkeiten im Internet sicher zu surfen somit also auch das Schreiben über Selbsterlebtes sowie das Lesen.

Ohne gesicherte Lesekompetenz finden sich Kinder im Internet nicht zurecht.

Ihr Wunsch zu lesen wächst mit den Reaktionen auf die eigene Seite, dies wiederum erhöht die Schreibmotivation und wird zu einem sich verselbstständigenden Kreislauf.


Der nach und nach, wie nebenbei, zu lernende Umgang mit der Tastatur und einem Textverarbeitungsprogramm ist einer der positiven Nebeneffekte. Der Computer wird als sinnvolles Medium erlebt und als Arbeitsmittel eingesetzt. Das „Neue Medium“ findet so einen wirkungsvollen und alltäglichen Eingang in den Unterricht.



Organisatorische Vorbereitungen

Technische Voraussetzungen

Um das Projekt beginnen zu können müssen gewisse technische Voraussetzungen gegeben sein.
Da das Projekt Eingang in den täglichen Unterricht, bevorzugt in Freiarbeit und Wochenplan, finden soll, muss in der Klasse bzw. in unmittelbarer Nähe der Klasse der Zugang zum Internet an mindestens einem Rechner möglich sein.
Die in diesem Falle vorliegenden Voraussetzungen sind als ideal anzusehen. Im Klassenraum selber stehen vier Rechner zur Verfügung, von dem einer jederzeit per Modem an das Internet angeschlossen werden kann.
Gegenüber der Klasse, in Sichtnähe, befindet sich ein Computerraum mit acht Rechnern, die jederzeit ans Internet angeschlossen sind und täglich genutzt werden können.
Um das Projekt störungsfrei in das Unterrichtsgeschehen einbinden zu können, es zur täglichen „Arbeit“ werden zu lassen, sind diese Bedingungen Grundlage.


Rechtliche Grundlagen

Bevor eine eigene Schul- oder Klassenhomepage ins Netz gestellt werden kann, muss die rechtliche, insbesondere die den Datenschutz betreffende Sachlage geklärt werden. Hierzu empfiehlt sich als Einstieg die Lektüre der Seite: Referat Medien

In diesem Falle wurden die Eltern der Klasse auf einem Elternabend umfassend über das Projekt informiert und gebeten, Ihre Meinung bezüglich des Projektes zu äußern. In der Elternschaft herrschte eine durchweg positive Meinung vor.
Es wurde von Seiten der Lehrkraft hervorgehoben, dass die Anonymität der Kinder gewahrt bliebe.
Zu diesem Zwecke geben sich die Kinder Nickname, Phantasienamen und schreiben sozusagen unter diesem Pseudonym ihre Beiträge.
VOR Start des Projektes wurde jedem Kind eine  schriftliche Einverständniserklärung mitgegeben.
Die Kinder wurden im Unterricht kindgerecht darüber aufgeklärt, welche Konsequenzen eine eigene Internetpräsenz haben kann und warum es sinnvoll ist, unter einem Nickname zu schreiben.
Zu Hause besprachen Eltern und Kinder das Projekt erneut und füllten dann die Erklärung aus.
In diesem Falle erklärten sich ausnahmslos alle Eltern und Kinder einverstanden. Nachdem die Einverständniserklärungen vorlagen, begannen wir mit der Arbeit an der dieser Seite.
Selbstverständlich ist eine Absprache mit der Schulleitung ein absolutes Muss und auch in unserem Falle wurde das Einverständnis der Schulleitung rechtzeitig vor Beginn des Projektes eingeholt.


Durchführung

Nachdem die Kinder das theoretische Basiswissen erlernt hatten, konnte das Schreiben und Gestalten der Seite beginnen.
Das Grundgerüst wurde von der Lehrkraft zu Hause erstellt, Arbeiten der Kinder wurde dazu genutzt, eingescannt und mit Einverständnis der Kinder und deren Eltern online gebracht.
Anschließend begannen die Kinder ihr tägliches Schreiben.
Während der Freiarbeit bzw. Wochenplanarbeit schreibt immer ein Kind, manchmal auch zwei in Partnerarbeit, einen Beitrag für die Homepage, das Weblog.
Nach Fertigstellen des Beitrages lesen Lehrkraft und Kinder den Text Korrektur und nehmen notwendige Korrekturen vor.
Anschließend wird der Text, das Bild etc. gemeinsam online gestellt.
Einmal während des Schulvormittages werden gemeinsam Kommentare, Emails und Gästebucheinträge gelesen (Vorlesen der Lehrkraft oder der Kinder) und evt. gemeinsam beantwortet bzw. gegebenenfalls auch gelöscht.
Die Kinder warten täglich mit Spannung auf diesen Augenblick, in denen sie die Reaktionen der Besucher wahrnehmen.
Die Texte der Kinder werden nicht zensiert oder verändert.
Gemeinsam wurden Regeln erstellt, welche Texte auf keinen Fall online gehen (Beleidigungen, Beschimpfungen etc.).
Den Kindern ist freigestellt, was sie schreiben, ein Bezug zur Schule und zur Klasse sollte es geben bzw. auch von Wochenend- und Ferienerlebnissen darf selbstverständlich berichtet werden.
Zu Beginn schreiben die Kinder häufig kurze Texte, was daran liegt, dass sie noch sehr lange benötigen, um die entsprechenden Buchstabentasten zu finden.
Im Laufe der Zeit wird sich dies regulieren. Die Motivation der Kinder ist enorm und es bleibt zu wünschen, dass dieses Projekt im Laufe der Zeit wächst und erst seinen Abschluss findet, wenn die Kinder der Klasse die Grundschule verlassen.

------------------------



bluklein.jpg

FOTOGALERIE
STEINZEIT mit BLUMAMMU







Termine:





Schwimmen



Donnerstag:

15.05.2008


------------




 














Sprechzeit:


donnerstag
12.30 Uhr
bis
13.15 Uhr

nach Voranmeldung







******







----





....






------------------------


GÄSTEBUCH


-------------







Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.